| Home | Das sind wir | Chronik | Aktuelles | Bildergalerie | Grotte | Presse | Kontakt | Gästebuch | Impressum

Gästebuch


Dienstag, 15. Mai 2018 15:27

Hallo Herr Krietsch,

ich komme erst jetzt dazu, mich auch noch einmal für Ihre Nachricht zu bedanken.
Wir haben uns sehr über das gute feedback gefreut und auch noch einmal einen Blick auf die Bilder geworfen.

Die Grüße sind an alle beteiligten ausgerichtet

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und verbleiben

mit den besten Grüßen von der Insel

Ihr Gunnar Fiedler
Von: Wieland Krietsch - Betreff: Dank für den Ausflug am 5. Mai 2018

Die Inseltour des Heimatvereins Neu Boltenhagen war für uns ein wunderschönes Erlebnis.
Für die Planung und Durchführung möchten wir Danke sagen.
Nachdem ich die Fotos unserer Fahrt auf unserer Web-Seite "www. heimatverein-neu-boltenhagen.de" veröffentlicht habe,
gilt unser besonderer Dank dem begleitendem Team Birgit, Charlotte, Uta sowie Hagen.
Ihr habt uns bestens betreut, ohne dass die Konzentriertheit und Ruhe eures Tuns immer zu erkennen war.
Wir waren begeistert - macht weiter so.
Gern kommen wir mal wieder.
Im Auftrag unseres Vereins -

mit den besten Grüßen
Wieland Krietsch
Montag, 7. Mai 2018 10:30

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde,

am Samstag den 05.05.2018 hatten wir ja unsere geplante Safaritour auf der Insel Usedom.
Bei "Kaiserwetter" und guter Laune sind wir von Wolgast aus gestartet und haben die Insel erkundet.
Ich kann nur sagen, die Tour hat wohl allen Spaß gemacht und war von der ersten bis zur letzten Minute ein Erlebnis.
Was sehr gut war aus meiner Sicht, war die doch rege Teilnahme unsrer Mitglieder und die ungezwungene Abwicklung.

Die Guides gaben sich alle Mühe und haben uns für den Tag nicht nur gut mit den Jeeps gefahren, sondern gaben sich bei der Verpflegung alle Mühe.
Neben der Naturbeobachtung konnten wir auch am Schöpfwerk Kachlin unser Wissen erweitern.
Die körperlichen Herausforderungen bei den Wanderungen vergingen durch gemeinsames Erzählen wir im Fluge.
Zur Abwechslung trug auch das Mitfahren auf den Dächern der Jeeps bei. Rundum war dieser Tag gelungen und hielt, was uns Peter versprochen hatte.

Danke an alle für die gute Stimmung. Wir werden diesen Tag noch lange in Erinnerung behalten.

Gruß´ Rolf
Montag, 12. März 2018 10:30

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde,

unsere Frauentagsparty am 10.03.2019 ist noch recht frisch in Erinnerung und ich möchte daher meine Eindrücke und Gedanken kurz anmerken.
Im Vorfeld der Proben und Durchführung war es schon allen Beteiligten klar, dass in diesem Jahr wirklich "alles anders sein wird". Durch Arbeit und Krankheit hatten wir kaum eine personell vollständige Probe absolvieren können. Zudem vielen uns Walter und Karin, unsere treuen Wegbegleiter und Ratgeber über all die vergangenen Jahre wegen Krankheit auch zum Termin der Veranstaltung am Samstag aus.

Wie wir "Männer" diese Situation durch Improvisation und Einsatz aller Beteiligten weggesteckt haben war schon anerkennenswert. Dies haben wir auch einstimmig für Walter und Karin "gewuppt", den wir auch noch einmal unsere Genesungswünsche übermitteln wollen.
Nicht nur die Problematik bei der Programmgestaltung war erschwert, sondern auch der Ausfall von Siegfried und Martin hinter dem Tresen. Siegfried sei Dank, konnte der Saal rechtzeitig beheizt werden. Seine Bemühungen bei der Reparatur des Ofens wurden belohnt.
Was machte in diesem Jahr die Veranstaltung so besonders? Durch unseren "Eventmanager" Peter, ich widerhole mich da, konnte ein Schlagzeuger engagiert werden, der sich in der Gruppe AC/ DC widerfand und Life spielte. Dies war der absolute Höhepunkt des Abends und eine Generalprobe für uns. Übrigens hatte der Junge nur eine kurze Probe am Tag davor.
Ich möchte damit aber nicht die anderen Programmpunkte in den Schatten stellen. An der Reaktion unserer Frauen konnte man verfolgen, dass das Programm in seiner Gesamtheit ein voller Erfolg war. Die Präsenz von Stephan in Mimik und Bewegung brachte viel Spaß.

Mit Thomas hatten wir einen Fels am Tresen, der mit einer Ruhe und Ausdauer die Coktails mixte und zum Gelingen in der Versorgung der Frauen entscheidend beteiligt war. Vielen Dank von unserer Seite.

Das Publikum war wie immer toll und feierwütig. Dies ist immer doch auch Lohn für alle Anstrengungen im Vorfeld.
Bedanken möchten wir uns bei unseren Frauen für die wirklich gelungene Verpflegung.
Auch das Aufräumen am Tag danach hat geklappt und wir haben die Feierstätte vernünftig hinterlassen.
Dies soll es von meiner Seite aus sein. Wenn sich vielleicht ein Teilnehmer finden würde, der sich mit seiner Meinung beteiligen möchte oder auch Anregungen hat wäre ich gespannt und erfreut.

In diesem Sinne

Bleibt gesund und seid gegrüßt

Euer Rolf


Montag, 22. Januar 2018 09:39

Liebe Mitglieder und Freunde des Heimatvereins,

am Samstag den 20.01. hatten wir ja nach unserem Neujahrstreffen bereits unser nächstes Treffen. Es ist schon eine Tradition, dass die Weihnachtsbäume des Dorfes auf dem Feuer ihr Ende finden und eine gute Kulisse bei Glühwein und Bratwurst abgeben.
In diesem Jahr hatten wir richtig Glück mit dem Wetter und auch die Anzahl der Bäume sowie der Teilnehmer zum Verbrennen waren recht zahlreich. Das machte sich auch beim Verbrauch des Glühweines bemerkbar. So wurden sämtliche Vorräte und Bestände zügig ausgetrunken (insgesamt 14 Liter).
Eine ganze Anzahl von "Nichtmitgliedern" sorgte dafür, dass man ins Gespräche kam und über alte Erinnerungen plaudern konnte. Somit trug dieser Nachmittag auch dazu bei, dass wir das dörfliche Miteinander etwas aktivieren konnten.
Abschließend möchte ich mich noch einmal persönlich und im Namen des Vereins bei Herrn Herbig für seine Mitarbeit und Unterstützung bei der Gestaltung unserer Internetpräsents bedanken. Wie Ihr erfahren und gelesen habt, haben Wieland und Hansi die Arbeit ab diesem Jahr übernommen.
Ich wünsche uns für die weiteren Aktivitäten viele kreative Ideen und eine rege Teilnahme bei den Veranstaltungen.

Mit freundlichen Grüßen
Rolf Heitmann
Sonntag, 14. Januar 2018 14:24

Hallo liebe Mitglieder und Freunde des Heimatvereins, nach unserem gestrigen Neujahrsemfang möchte ich einige Anmerkungen machen. Die Organisation was Essen und Trinken betraf war wieder in altgewohnter Weise durch Peter abgedeckt. Das Essen in Qualität und Menge war abwechslungsreich und genügend. Insgesamt hatten wir in geselliger Runde viel Spaß und mit unserer Wichtelrunde einige Höhepunkte, was die Interpretation der Geschenke betraf. Aus meiner Sicht gehört die gewonnene beleuchtete Seerose von Thorsten zu den Top Geschenken und wurde nur schwer übertroffen.

Am nächsten Samstag findet dann unser Weihnachtsbaumverbrennen statt und der Frauentag hat sich in der Vorbereitung bereits angekündigt.

Ich wünsche uns im neuen Jahr viel Glück bei unseren Vorhaben und allen Mitstreitern Gesundheit und persönlichen Erfolg.

Bis dann Gruß Rolf


Sa 22.12.2017

Hallo Vereinsmitglieder und Freunde,


es ist nun schon einige Zeit ins Land gegangen, aber ich finde erst heute die Zeit um einige Zeilen über unser Märchen am 09.12.2017 zu schreiben. Wie jedes Jahr stand für uns die Frage, welches Märchen spielen wir und vor allem wer??? spielt mit. Nach dem wir uns recht schnell auf Schneewittchen geeinigt hatten stand die Frage der Darsteller als großes Fragezeichen. Neben den üblichen Verdächtigen fehlten noch einige Zwerge in unserer Sammlung- Dank Roland Ilona und Ines konnten wir unsere Reihen schließen und die Proben beginnen. Es war nicht immer einfach alle Darsteller zu den wöchentlichen Proben zusammen zu bekommen. Es hat trotz allem viel Spaß gemacht und die Aufregung wurde mit jeder Woche größer.
Unmittelbar vor der Vorstellung am 09.12. gelang die Probe nicht so wie wir es uns vorgestellte hatten. Nach einem Gläschen Sekt und unserem Schlachtruf stürmten wir die Bühne und es lief wie von allein. Einer half dem anderen, wenn mal der Einsatz unklar war und wir waren letztendlich glücklich nach unserer Vorstellung. Die Kinder belohntes es mit Beifall und großen Augen.
Wir bedanken uns nochmals bei der Familie Kieckhefen vom EDEKA Lubmin für die Süßigkeiten sowie bei allen, die am Gelingen Teil hatten. Ich meine die Aktivitäten vor und hinter der Bühne und beim Bau der Kulisse.
In der Hoffnung im nächsten Jahr wieder ein Märchen aufzuführen verbleibe ich mit den besten Wünschen wir das Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel.


Ein gesundes Neues Jahr 2018
Euer Rolf

  • Bilder der Aufführung



  • Fr 27.10.2017

    Lieber Heimatverein,
    ich möchte mich für die Organisation des sehr informativen Vortrages ganz herzlich bedanken. Ich war erstaunt über Kompetenz und Faktenvermittlung. Dieser Abend ist für jeden Teilnehmer ein Gewinn gewesen.

    Viele Grüße
    Reinhard Herbig


    Fr 27.10.2017

    Liebe Mitglieder des Heimatvereins und interessierte Mitstreiter,
    wie bereits angekündigt wurde am Freitag den 27.10. 2017 ein Vortrag über aktuelle Energiefragen abgehalten. Leider war die Resonanz von der Beteiligung recht übersichtlich. Die Informationen über diese Problematik sind sehr ausführlich und verständlich dargelegt worden. Wir haben kaum gemerkt, dass die Zeit schon recht fortgeschritten war, weil aufgrund der regen Beteiligung der Nachfragen und die Beantwortung sehr umfangreich waren.
    Für mich persönlich steht zum widerholten mal die Frage, was soll man den Leuten noch bieten, um sie aus den Wohnungen zu locken? Oft sind es dann noch "solche", die sich beschweren, dass nichts im Dorf passiert.
    Anbei stellen wir einen Artikel ins Netz, welcher eine Seite der aktuellen Stromversorgung aus der Sicht unserer Herbststürme verdeutlichen soll.

    Gruß Euer Rolf


  • Artikel: Aktuelle Stromversorgung



  • Sa 23.08.2017

    Liebe Mitglieder und Freunde,

    es ist ja nun schon eine Woche her und ich möchte noch einmal unsere Hamburgfahrt Revue passieren lassen. Von der Idee bis zur Umsetzung hatte es nicht lange gedauert und wir fuhren im Bus des Unternehmes Wrase aus Kemnitz in Richtung Hamburg. In Hamburg angekommen wurde wir von einer pulsierenden Metropole empfangen, welche aber für uns gemäßigte Landbewohner doch etwas gewöhnungsbedürftig war. Neben den vielen Menschen war nicht nur die Luft und der Verkehr sondern auch der Unrat und die Hektik unbekannt. Der erste Höhepunkt war der Besuch der Elbphilharmonie. Persönlich war ich schon beeindruckt vom Bau. Dies konnte aber nicht darüber wegtäuschen, dass insgesamt noch heute viele Baumängel zu beheben sind. Unsere Führung war super und wir bekamen in der kurzen Zeit viel Wissenswertes erklärt. Nun hatten wir uns aber eine Stärkung verdient. Im Rodizio, einem brasilianischen Restaurant wurde wir bestens verköstig. Mit musikalischer Umrahmung ging unsere Schlemmerei nach ca. 2 Stunden zu Ende. Nun war auf Sankt Pauli Kultur angesagt. Im Pulverfass einer bekannten Lokalität durften wir uns an einer Travesti Show erfreuen. Für die meisten von uns das erste Mal, aber insgesamt kurzweilig und amüsant- Der Tag neigte sich dem Ende und wir waren alle froh, wieder im Bus zu sitzen. Ich möchte mich auch im Namen aller Mitfahrer bei Peter und Anke für die Organisation bedanken. Wir haben viel gelacht und der Tag wird uns noch allen in Erinnerung bleiben. Für unseren Verein ein schöner Höhepunkt und eine gelungene Fahrt. Jetzt gilt es auf ein Neues, bei der Gestaltung unseres Märchens zum Nikolaus. Dafür und für den Rest des Jahres wünsche ich alles Gute.

    Euer Rolf

  • Fahrtbilder in der Galerie



  • Sa 05.08.2017

    Liebe Mitglieder,

    es ist schon einige Tage her, aber ich möchte noch einige Worte über unsere Mitbringparty am 05.08.2017 verlieren. Wir hatten im Vorfeld beschlossen in unserer Sommerpause noch eine spontane Mitbringparty zu organisieren, damit wir uns nicht total aus den Augen verlieren. Dank Christel wurde zum Buffet ein Plan erstellt, so dass keine Wünsche offen gelassen wurden. Jeder hatte sich dementsprechend Mühe gegeben und sein Bestes beigetragen. Dank Siegfried kamen wir noch in den Genuss von frisch geräucherten Flundern.

    Am 31.07. 2017 hatte ja der Staatssekretär Herr Dahlemann unsere Gemeinde besucht und sich über das Dorfleben und seine Bewohner erkundigt. Dieser Besuch war der Auftakt einer Reise durch Vorpommern. Von unserem Verein war Christel stellvertretend dabei und auch Wieland als interessierter Bürger. Den Bericht von beiden hattet ihr ja vernommen. Was an Möglichkeiten zur Förderung ansteht werden wir sehen. Da ist hauptsächlich die Gemeinde gefordert. Im übrigen hat uns die Zeit mit dem Brand der Container am Sportplatz schon eingeholt. Für einen Neubau haben wir uns als Verein einstimmig entschlossen zu spenden.

    An Peter war es die Organisation und Durchführung der Hamburgfahrt am 23.09.2017 mitzuteilen. Das ist ja schon gefühlt übermorgen. Im Vorfeld der Fahrt werden wir noch eine Versammlung durchführen. In Lodmannshagen steht jetzt das 100 jährige Jubiläum der Feuerwehr an. Dafür können wir nur allen Beteiligten alles Gute wünschen. Dieses Event bedeutet gleichzeitig ein Ersatz für das jährliche Dorffest, welches in diesem Jahr nicht durchgeführt wird. Ich hoffe doch, dass doch der eine oder andere den Weg nach Lodmannhagen finden möge.

    Unsere Party wurde aus dem Erzählen als gelungen betrachtet. Es ist nicht verkehrt, nur mal so zusammen zu kommen um sich zu unterhalten. Noch einmal an alle Mitglieder die Bitte, lasst doch einmal spontan Euch dazu hinreißen auch einmal unsere Internetseite zu benutzen um Eure Meinungen und Anregungen kund zu tun.

    In diesem Sinne Euch alles Gute.

    Gruß Euer Rolf

  • Partybilder in der Galerie



  • Mi 24.05.2017

    Liebe Mitglieder,

    am Mittwoch den 24.05.2017 hatte Peter noch einen Termin zum Bowlen ergattern können. Auf drei Bahnen hatten wir die Möglichkeit uns zu schaffen. Der Abend war aus meiner Sicht gelungen und hat dazu beigetragen uns ein Stück für die letzten Aktivitäten (Feuerwehrausscheid) zu belohnen. Wenn es auch den Anschein hatte, dass Peter in Vorfeld eine Rille in seine Lieblingsbahn gefräst hat, war es doch eine kurzweilige und lustige Runde. Ein Wechsel des Pokals lässt nun schon eine geraume Zeit auf sich warten. An Peter führt kein Weg vorbei. Auf ein Neues beim nächsten mal, der Ehrgeiz ist geweckt. Erinnern möchte ich noch einmal daran, dass wir für unsere Hamburgfahrt die Anmeldungen rechtzeitig abgeben sollten.

    Viele Grüße

    Euer Rolf


    Sa 13.05.2017

    Am Samstag den 13.05. 2017 war es wieder soweit. Der diesjährige Amtsausscheid der Feuerwehren fand auf dem Sportplatz von Neu Boltenhagen statt. Da unser Hornfischräuchern wegen stürmischer See und damit fehlender Fische ausgefallen war, war dieser Tag die erste Aktivität im Monat Mai. Im Vorfeld hatten wir alles generalstabsmäßig organisiert und besprochen. Allen sei noch einmal gedankt für ihre Bemühungen um den Teilnehmern einen würdigen Rahmen abseits des Wettkampfes zu bieten. Unsere Frauen hatten sich mit diversen Salaten und Kuchen viel Mühe gegeben, so dass es außer Brat- und Bockwurst noch reichlich andere Alternativen gab. Unsere Grillmeister Martin und Detlef hatten alle Hände voll zu tun und am Ende wurden alle Bratwurst und die Salate verkauft. Der Verkauf verlief zügig dank vieler Hände und auch im Gebäude bei der Ausgabe der Getränke und der Bockwurst verzeichneten wir keine lange Wartezeiten. Es hat Spaß gemacht und das ist auf den Bildern wohl auch zu sehen. Nebenbei hatten wir auch Gelegenheit mit einem Sektchen an zu stoßen, was zur guten Laune beigetragen hat. Die Bemühungen der Vereinsmitglieder wurde mehrmals öffentlich vom Wettkampfgericht gewürdigt. Wir hatten nicht nur die Versorgung begleitet sondern auch beim abschließenden Aufräumen aktiv mitgearbeitet, so dass die Wettkampfstätte sauber hinterlassen wurde. Ich denke wir sehen uns auch im nächsten Jahr wieder. Noch einmal allen Vereinsmitgliedern sowie deren Ehepartner ein großes Dankeschön.

    Euer Rolf


    Sa 07.01.2017 09:45

    Liebe Vereinsmitglieder,

    unser Tannenbaumverbrennen am Samstag ist nun auch Geschichte. Die meisten von uns hatten sich zwar eine Woche zuvor beim Neujahrstreffen gesehen, aber trotz allem war es doch eine zwanglose kurzweilige Veranstaltung. Leider war das Angebot an Weihnachtsbäumen sehr übersichtlich und doch sehr schnell abgebrannt. Hansi sei Dank, dass wir überhaupt das Feuer anbekommen haben.

    Gefreut hat es mich, dass auch Nichtmitglieder da waren und die Möglichkeit des näheren Kennenlernens bestand.

    Den Frauen sei schon mitgeteilt, dass wir Männer uns im Vorfeld bereits zusammengesetzt haben und den 11.03.2017 als Termin für unsere diesjährige Frauentagsfeier im Blick haben. Nun heißt es für uns natürlich "Gas geben" , denn der Termin ist schon gefühlt übermorgen.

    Bis demnächst alles Gute und Gruß

    Rolf


    Di 20.12.2016 09:45

    Liebe Vereinsmitglieder und Freunde,

    das Jahr 2016 neigt sich dem Ende und ist aus meiner Sicht wieder viel zu schnell vergangen.
    Aus Vereinssicht haben wir wieder einige Veranstaltungen wie in jedem Jahr erfolgreich bestritten wie zum Beispiel,
    Frauentag, Feuerwehrausscheid, Dorffest, Störtebeker und unser Märchen. Darüber hinaus haben wir versucht,
    etwas Abwechslung zu organisieren und waren beim Bowlen, haben eine Paddeltour auf der Recknitz
    sowie einen gemütlichen Reisebericht in Bildern über Grönland gesehen.
    Alles in allem, wenn man dies so überlegt, doch schon recht vielseitig und bunt.

    Es darf aber trotz dieser Aktivitäten nicht darüber hinwegtäuschen, dass es immer schwieriger wird unsere Vereinsarbeit mit Leben zu füllen.
    Neben der Hilfe und Unterstützung von Partnern außerhalb des Vereins sowie vielen Ehepartnern wäre unsere Vereinsarbeit so manches mal nicht möglich.
    Auf diesem Wege möchte ich mich bei allen Helfern extra noch einmal bedanken. Wie es im neuen Jahr weitergehen soll, darüber sollte sich jeder Gedanken machen.

    Ein Problem ist unsere Internetseite. Wieland möchte zum Jahresende mit seiner Arbeit nicht nur für die Gemeinde sondern auch für den Verein aufhören.
    Was damit ausgelöst wird, sollten wir uns schon bewusst machen. Seine jahrelange Arbeit wurde vielleicht als gegeben hingenommen
    und hat uns sehr viel Anerkennung und Popularität außerhalb des Ortes eingebracht.
    Dafür möchte ich persönlich und im Namen aller Vereinsmitglieder Wieland meinen Dank aussprechen.
    Ich habe diese Plattform sehr gerne genutzt, um mich zu äußern und um Informationen zu erhalten.

    Über die nächsten Aktivitäten wollen wir am 02.01.2017 im Keller beraten und dann unser Neujahrstreffen mit Päckchen am 07.01.2017 organisieren und abstimmen.

    Ich wünsche allen Mitgliedern und Freunden sowie Ihren Familien eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

    Rolf


    Do 22.09.2016 15:32

    Liebe Vereinsmitglieder und Freunde,

    das diesjährige Dorffest ist nun auch Geschichte und ich möchte dazu einige Anmerkungen machen. Im Vorfeld mussten wir uns zuerst einmal die Grundlagen und finanziellen Voraussetzungen schaffen um das Dorffest mit dem Freizeitverein und der Gemeinde zu organisieren.
    Im Endeffekt haben wir es aber geschafft die anfangs bestehenden Irritationen auszuräumen und ein Fest zu gestalten. Mit viel Engagement aller Beteiligten wurde das Dorffest doch eine gelungene Veranstaltung. Wenn auch die geringe Resonanz der eigenen Dorfbevölkerung etwas enttäuschend war, so spielte das Wetter mit (herrlicher Sonnenschein).
    Auch die Wettkämpfe, das Schminken der Kinder, die Hüpfburg sowie die Versorgung mit Kaffee und Kuchen und am Grill trugen zu einem gelungenen Nachmittag bei. Ein Dankeschön an alle Beteiligten. Der Eiswagen der Familie Peters kam sehr gut an (Danke für die Organisation) an Peter. Die Freiwillige Feuerwehr Lodmannshagen versuchte die Jugend mit Wettkämpfen zu animieren (leider bei geringer Teilnahme), die Musik war Spitze und im Gutshaus konnten unsere Stände mit Kunsthandwerk doch einige zum Mitmachen und Kauf begeistern.
    Achim Lewandowski mit seiner Kutsche hatte doch einige Dorfrunden zu drehen.

    Damit das nächste Dorffest wieder mit mehr Zuspruch angenommen wird, sind wir für Vorschläge und Hinweise sehr dankbar. Leider sind uns finanziell Grenzen gesetzt und ohne unsere Sponsoren, der Ziesetal Agrar GmbH, der Solar GbR sowie der Fahrzeugschmiede Schröder wäre auch in diesem Jahr ein Dorffest nur schwer möglich gewesen. Wir möchten uns aus diesem Grund noch einmal dafür bedanken.

    Rolf Heitmann
    Mi 17.06.2015 10:2705

    Liebe Vereinsmitglieder und Mitstreiter,

    der Feuerwehrausscheid am 13.06.2015 auf dem Sportplatz ist nun schon einige Tage her. Ich möchte mich auf diesem Weg bei allen Beteiligten ganz herzlich für die Organisation bei der Vorbereitung und Durchführung bedanken. Es war im Vorfeld schon einiges zu leisten, angefangen vom Einkauf über die Herrichtung der Räumlichkeiten bis hin zur Vorbereitung der Salate.

    Das Wetter hatte es gerade an diesem Tag gut mit uns gemeint. Solch ein Gewimmel auf dem Sportplatz war schon erstaunlich. Straff durchorganisiert von den Kameraden der Feuerwehr wurde der Wettkampf durchgeführt.

    Gefreut hat es mich, dass so viel Jugendliche noch den Weg in die Feuerwehr gefunden haben. Wir wissen ja aus eigem Erleben, wie schwer es ist, junge Menschen zu bewegen, sich in das Dorfleben einzubringen.

    Ein Nebeneffekt des Tages war dann schon der Wunsch einiger Kammeradinnen, Karten für die nächste Frauentagsfeier zu ordern. Das zeigt doch, dass sie uns auch im "normalen Alltag" als Organisatoren erkennen und der Frauentag ein Markenzeichen von uns geworden ist.

    Erinnern möchte ich noch daran, dass wir am 04.07.2015 einen Besuch in Christiansberg zur Gartenbegutachtung geplant haben. Wer mit möchte rechtzeitig Bescheid geben.

    Ich verbleibe mit den besten Wünschen bis bald
    Euer Rolf


    Mi 11.03.2015 15:27

    Hallo Mitglieder, Mitstreiter und Frauen,

    anlässlich unseres 10 jährigen Jubiläums möchte ich wenn auch etwas verspätet meinen Kommentar abgeben.

    Im Vorfeld unserer Veranstaltung waren wir angetreten, die gewählten "Best Offs " der letzten Jahre zu präsentieren. Diese wurden von uns aus der Befragung der Frauen im letzten Jahr ausgewertet. Wer nun denkt, dies wird ein Selbstläufer, sah sich getäuscht. Wieder alles zusammen zu bekommen, angefangen von der Musik bis zu den Kostümen, bedeuteten viel Zeit und Improvitationsvermögen. Dazu kam noch die Grippewelle, welche kurz vor dem Finale uns schon den Angstschweiß auf die Stirn trieb.
    Ich möchte mich hiermit für das Durchhaltevermögen aller Beteiligten sowie die Unterstützung bei den Proben und der Abendveranstaltung bedanken. Ob vor oder hinter der Bühne, oder am Tresen, bei der Filmerei oder bei der Bearbeitung der Fotos im Internet, alle hatten ihren Anteil an diesem Abend.

    Unser DJ Alexander legte tüchtig tanzbare Musik auf und die Tanzfläche war von Beginn an voll. Nach seinen Aussagen hatte er so etwas noch nicht erlebt. Wir waren aus den letzten Jahren diese Stimmung schon gewöhnt. Was aber dann im Vorfeld und zwischen den Auftritten von den Frauen zelebriert wurde, hat uns emotional sehr berührt.

    Die Versorgung mit liebevoll zubereiteten Gerichten und Schnittchen waren schon nicht zu schaffen. Auch die Ordensverleihung und die Präsente von der Feuerwehr und KITA Wusterhusen schlugen ein. Was dann gegen 24.00 Uhr folgte, war dann die Krönung. Alle Frauen baten die Männerwelt geschlossen auf die Bühne und bildeten einen Kreis. Mit Gesang, Plakat und "Goldregen" sowie anschließender Torte mit Wunderkerzen wurde unsere Leistung über die Jahre gewürdigt. Wenn wir auch insgeheim mit ein paar netten Worten gerechnet hatten, so war dies doch unübertroffen. Ich sage nur: " Mädels Ihr seit Spitze und es macht Spass mit Euch zu feiern."
    Über die Jahre nun schon kein großen Stress zu haben am Abend der Feier, sowie stets gute Laune von Euch, entschädigt für das eine oder andere Problem im Vorfeld.

    Ich hoffe ich habe mich nicht zu weit aus dem Fenster gelehnt, wenn ich auch im nächsten Jahr eine Feier versprochen habe. Für Tips, Hinweise oder eventuelle Programmpunkte sind wir stets offen. Nutzt unsere Verbindung und habt keine Scheu.
    Ich wünsche allen persönlich Glück und wenn es mal " nicht so läuft" ein paar Gedanken zurück an unsere gemeinsamen schönen Stunden.

    Gruß Euer Rolf


    Fr 13.02.2015 12:23

    Hallo liebe Mitglieder und Freunde,

    das Weihnachtsbaumverbrennen ist nun schon eine weile her und wir stecken mitten in den Vorbereitungen zu unserer 10 jährigen Frauentagsfeier. Wie doch die Zeit vergeht. Bei den Proben haben wir schon die letzten Veranstaltungen Revue passieren lassen. Was in den Jahren an Beiträgen zusammengekommen ist, ist schon enorm. Ohne die Mithilfe unser Ehrenmitglieder wären diese Veranstaltungen nicht denkbar. Dafür kann ich mich im Namen des Vereins gar nicht genug bedanken.

    Die Karten für die Veranstaltung sind am 18.02.2015 bei Siegfried zu Hause erhältlich.

    Nun noch einmal etwas zum Zeitungsbericht in der OZ vom gestrigen Tag. Ich möchte Wieland gratulieren zu dieser Präsentation. Wie er über die Jahre unseren Verein im Internet präsentiert, ist aller Ehren wert. Dazu jetzt die Vorstellung der Gemeinde mit den aktuellen Infos. Ich denke, damit öffnen wir uns noch mehr einem breiten Publikum und zeigen, was bei uns so möglich ist.

    Vielleicht macht es die Mitgliederwerbung damit einfacher. Wieland noch einmal vielen Dank und mach weiter so.

    Gruß Rolf
    Do 12.02.2015 09:57

    Sehr geehrter Herr Wieland Krietsch,

    Ich finde das Design von ihrer Internetseite ist sehr frisch und lebhaft,


    Ich bin an einer Partnerschaft zum Thema - Reisen und Urlaub - mit Ihnen auf ihrer Seite Aktuelles interessiert und möchte Besucher auf ihre gelungene und sehr schönen Internetseite durch einen Link von meiner Internetseite zu ihrer Präsentation aufmerksam machen. Ich bitte Sie höflich, mein Anliegen zu prüfen und ich bedanke mich im Voraus für Ihre Mühe.

    In Erwartung einer baldigen Rückmeldung verbleibe ich mit freundlichen Grüßen, Karin Schwartz

    PS:
    Sollten Sie nicht der/die richtige Ansprechpartner/in sein, bitte ich Sie, diese E-Mail an die richtige Kontaktperson weiterzuleiten. Vielen Dank im Voraus!

    Karins Ferienoase
    Karin Schwartz
    Ostseering 22
    23946 Ostseebad Boltenhagen
    http://www.karins-ferienoase.de/
    Email: karin_schwartz@karins-ferienoase.de



    Mo 19.01.2015 16:18

    Liebe Mitglieder,

    ich habe bewußt etwas Zeit verstreichen lassen, um etwas zu unserer Neujahrsfeier zu schreiben. Ich hatte die Hoffnung, dass sich mal ein Mitglied bereit findet, einen Kommentar zu schreiben. Wieland hat ja wieder zeitgemäß die Bilder ins Netz gestellt.
    Ja nun zu unserem Vereinsabend am 10.01.2015 aus meiner Sicht. In Vorbereitung des Abends wurde unser Keller wieder auf Vordermann gebracht. Dabei konnten anstehende Reparaturen mit erledigt werden. Allen dafür meinen Dank. Der Abend gestaltete sich als "runde Sache". Durch Peters Organisation wurde uns kulinarisch von Herrn Krohn aus Gützkow wieder viel Leckeres geboten. Ich denke alle sind auch satt und zufrieden geworden. Gefreut habe ich mich auch über unsere Gäste, Walter und Karin, Thorsten und Ines sowie Stephan und Familie. Ohne ihre aktive Hilfe und die Mitarbeit bei diversen Unternehmungen wären wir über Jahre aufgeschmissen gewesen. Auch die Ehepartner unserer Mitglieder sind immer ansprechbar, wenn es etwas zu organisieren gibt. Allen mein persönlicher Dank an dieser Stelle.
    Ganz gespannt wurde dem "Wichteln" in diesem Jahr herbeigefiebert. Um Verdächtigungen und Spekulationen bei der Verpackung zu umgehen, sollten alle Pakete in Zeitungspapier verpackt werden.
    Mit Spannung wurden die Pakete erwürfelt und danach unter zahlreichen Kommentaren ausgepackt. Es war schon sehr lustig, von welchen Utensilien sich manche getrennt haben. So wurden wir mit reichlich Sexratgebern versorgt und konnten noch anschließen etwas lernen. Den Vogel hat wohl Stephan abgeschossen. Sprichwörtlich auf der Zielgeraden gelang ihm die Übernahme des Megaphons. Dieses Teil wechselte mehrfach den Besitzer und wurde zum Hauptpreis gekürt.
    Zu später Stunde 01.30 Uhr wurde der Abend von den Letzten beendet.
    Zum Jahrensende sind Raimund und Manni aus dem Verein ausgetreten. Dies ist zwingend mit ein Grund, verstärkt Nachwuchs zu suchen. Eventuelle Neuaufnahmen sind im Gespräch. Aktuell stecken wir in den Vorbereitungen zum Frauentag, unser "10jähriges".
    Am 31.01.2015 wollen wir unser Weihnachtsbauverbrennen mit Bratwurst und Glühwein organisieren.
    Ihr seht, das Vereinsleben geht weiter. Wir müssen und werden versuchen, auch in diesem Jahr etwas für uns und die Gemeinde zu stemmen. Vielleich fühlt sich der eine oder andere beim Lesen dieser Zeilen aufgerufen, aktiv bei uns mit zu machen. Wieland hat ja eine Gemeindeseite ins "Leben" gerufen, so daß ja auch von unseren Aktivitäten zu lesen ist.
    Noch einmal allen Mitgliedern und Freunden für 2015 Gesundheit, Lebensfreude und gutes Gelingen bei unseren Vorhaben.

    Gruß Euer Rolf
    Do 01.01.2015 18:56

    Liebe Mitglieder und Freunde,

    zum neuen Jahr wünsche ich Euch und Euren Familien Gesundheit und persönliche Erfolge. Für unseren Verein kann ich uns nur viel Schaffenskraft und die Gewinnung neuer Mitglieder wünschen. Die Voraussetzungen sind eigentlich da. Wir müssen sie nur mit Leben erfüllen. Lasst es uns bei der ersten Versammlung am 05.01.2015 diskutieren.

    Der Neujahrsempfang steht mit dem "wichteln" am 10.01.2015 an. Wieland ich wußte gar nicht, dass es in Boltenhagen ein so tolles Feuerwerk gegeben hat.
    Für die Aktualisierung unserer Seite hab schönen Dank.

    Gruß Rolf
    Mi 10.12.2014 13:22

    Noch ein Nachruf auf die gelungenen Rentnerweihnachtsfeier,

    trotz arbeitsbedingter Verpflichtungen sowie anderer organisatorischer Termine waren zur Rentnerweihnachtsfeier wieder
    alle Darsteller anwesend und pünktlich.
    Wie schon die Jahre davor ist die Vorstellung die Kür und der "Abgesang" vieler Proben mit Lampenfieber und doch reichlich Anspannungen.
    Unsere treuen Zuschauer vom Kindergarten Wusterhusen füllten den Saal und lockerten die Atmosphäre deutlich auf. Den Darstellern wurde eine Herzlichkeit und ein "Mitgehen" am Geschehen zu Teil, was sich sehr erfrischend auswirkte. Dieser Lohn ist es Wert, dass von der Grundstimmung alle wieder im nächsten Jahr spielen wollen. Die anschließende Runde mit Kaffee und Kuchen sowie später bei Pizza rundete den Abend ab.

    Vielleicht erfahren wir aus dem Betrachten unserer Internetseite noch Meinungen und Anregungen sowie Vorschläge, auf die wir gerne eingehen wollen. Traut Euch !!!

    Gruß Euer Rolf


    10.12.2014 in eigener Sache

    Alljährlich führt der Heimatverein sein Märchen - in diesem Jahr "Rotkäppchen" - ein zweites Mal anläßlich der Rentnerweihnachtsfeier auf.
    Traditionell sind zu dieser Aufführung die Kinder der KITA Wusterhusen zu Gast. Am Ende der Vorstellung überraschten uns die Kinder mit einem Präsent.
    Darin war die folgende Karte enthalten.


    Wir möchten hier im Nachgang ganz herzlich   Danke   sagen.


    So 07.12.2014 21:36

    Hallo liebe Mitglieder und Freunde des Heimatvereins, die letzten Wochen waren schon recht turbulent und ereignisreich. Im November hatten wir mit unserem WE in Stolpe ein durchaus schönes Erlebnis.
    Wenn auch das Essen und die Betten nicht jedermanns Geschmack trafen, so hatten wir doch unseren Spass beim Programm mit Klönen und Tanz.
    Leider wurde das Event von nicht vielen Vereinsmitgliedern genutzt.
    Es ist immer wieder schade, dass trotz Bemühungen etwas auf die Beine zu stellen, die Resonanz sehr verhalten ist.
    Der neue Ofen wurde im Keller aufgestellt und zu unserer Dezemberversammlung eingeweiht. Mit dem Ofen und der Fensterlüftung hat sich das Raumklima
    deutlich verbessert.
    Ab Oktober waren wir mehr oder weniger mit den Vorbereitungen und den Proben zu unserem Adventsmärchen eingebunden. In diesem Jahr hat Hella federführend die Organisation übernommen.
    Die Besetzungsprobleme wurden mit der Zusage von Karl Pahlmann entschärft. Ohne ihn und die Nichtmitglieder Ines, Ilona, Marina und
    Torsten hätten wir das Märchen nicht aufführen können. Dafür möchte ich mich noch einmal bedanken. Besonders erwähnenswert ist das "hineinbeissen"
    von Karl in die Rolle des Wolfes.
    Es ist schon nicht leicht vor solch einem Publikum, hatten wir noch nie in dieser Anzahl, seine Rolle zu spielen. Auch den fleißigen Helfern bei der
    DEKO, den Film- und Fotoaufnahmen, den ABM Kräften, den Frauen beim Kuchenverkauf, war wieder ein reichhaltiges Angebot, sowie der Gemeinde und dem
    EDEKA Mark Lubmin möchten wir uns bedanken.
    Auch wenn der Jäger keinen Pfeil hatte, Anmerkung aus dem Publikum und die Großmutter nicht wirklich gefressen wurde, so war die Veranstaltung doch gelungen.
    Es hat sich wieder gezeigt, dass wir in unserem Dorf mit bescheidenen Mitteln, einiges auf die Beine stellen können.
    Mit der Rentnerweihnachtsfeier am Dienstag mit dem Kindergarten Wusterhusen neigt sich das Jahr wieder dem Ende.
    Für die Weihnachttage und die Zeit danach wünsche ich allen Mitgliedern und Freunden alles Gute sowie Gesundheit.

    Euer Rolf
    So 07.12.2014 17:23

    An dieser Stelle möchte ich doch mal ein paar Dankeszeilen loswerden.
    Ihr habt eine interessante Internetseite und immer aktuell. Toll zu sehen, mit wie viel Freude Aktivitäten und Veranstaltungen im Verein geplant und durchgeführt werden, die das Dorfleben bereichern.
    Achtung vor der geleisteten Arbeit.
    Da kann ich nur sagen weiterhin viel Erfolg und weiter so.
    Vielen Dank an Rolf für die Einladung zum Märchenspiel Rotkäppchen.
    Das Märchenspiel war ein voller Erfolg für Groß und Klein.
    Meine Enkeltochter Alina Sophie, die Neugreifswalderin war hellauf begeistert, wie auf dem Einzelbild zu sehen.
    Sogar der Nikolaus war da.
    Vielen Dank für den tollen Nachmittag
    Natürlich sind wir im nächsten Jahr wieder dabei.

    Ich wünsche allen Vereinsmitgliedern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie Glück und Gesundheit im neuem Jahr.

    Viele Grüße Christoph Lewerentz
    Do 11.09.2014 11:14

    Hallo Heimatverein Neu Boltenhagen,

    wir waren dieses Jahr zum zweiten Mal mit Kindern und Enkelkindern zum Dorffest/Erntefest in Neu Boltenhagen und es hat uns wieder prima gefallen. Wo findet man heute schon noch so ein schönes Fest mit Umzug durch das Dorf, Festwiese, Spaß für die Kleinen und die Großen!
    Respekt vor den Organisatoren, die die ganze Arbeit mit der Vorbereitung auf sich nehmen.
    Wir können uns denken, wieviel Arbeit das macht, man kann aber auch sehen, wieviel Liebe in die Vorbereitung gesteckt wurde. Es hat uns wieder prima gefallen und wir hoffen, dass es im nächsten Jahr auch so ein Fest gibt.

    Herzliche Grüße

    Fam. Below, Greifswald



    Nochmal Hallo,

    Eins muss ich noch loswerden. Ich habe selten eine so gut organisierte Internetseite wie die vom Heimatverein Neu Boltenhagen gesehen! Die Bilder sind Klasse. Auch die Aktualisierung der Internetseite geschieht immer in kürzester Zeit!
    Es macht Freude, auf der Seite zu blättern!

    Herzliche Grüße

    H. Below, Greifswald
    Di 09.09.2014 07:46

    Hallo, liebe Gäste unserer Homepage,

    es wäre ja mal interessant, auch Meinungen von Teilnehmern, ob von den Vereinen oder Gästen zu lesen. Hiermit möchte ich alle ermutigen uns einige Zeilen zu schreiben. Es können Eindrücke oder Anregungen sein oder aber auch Kritik, wie man es besser machen kann. Wir sind dabei für alles offen.

    Gruß Rolf




    Mo 08.09.2014 16:42

    Liebe Mitglieder des Heimatvereins und Mitstreiter des diesjährigen Dorffestes.

    Das Dorffest ist vorbei und damit ist eine Zeit der Vorbereitungen und Anstrengung aller Beteiligten zu Ende gebracht. Wie in jedem Jahr war die Vorbereitung sehr früh begonnen worden und hat allen schon so manchen Abend gekostet. Wir standen vor der Aufgabe ein völlig neues Konzept umsetzen zu müssen. Mit unserem "großen Sohn" Wilhelm Titel war der Geburtstag im Jahr 1784 ein würdiger und glücklicher Anlass das Dorffest zu gestalten. Vom Schaubild über den Vortrag von Herrn Dr. Garcke bis zum Umzug und der Besichtigung der Kirche war Wilhelm Titel stets zugegen. Über den Vortrag am Freitag können sich nur all die ärgern, welche nicht teilgenommen haben. Dieser Vortrag wurde mit viel Herzblut und Sachkunde vorgetragen und hat allen Beteiligten nicht nur gefallen, sondern war auch hochinteressant. An unserem geistigen Auge konnten wir das Leben von Wilhelm Titel nachverfolgen und die Entstehung seiner noch heute zu besichtigenden Werke im Landesmuseum Greifswald bestaunen.

    Bedanken möchte ich mich besonders bei Sylvia für die gestalterische Zusammenarbeit, bei Anke für die Bereitstellung der Technik und bei Petra für den Blumenschmuck. Auch alle Beteiligten die zur Umrahmung des Abends beigetragen haben meinen Dank.

    Der nächste Tag begann nach den Vorbereitungen mit dem Umzug. Dieser gestaltete sich ohne viel Technik von der Agrar GmbH. Angeführt von Hansi, alias Wilhelm Titel, begleitet von seinen Professoren Grit und Sylvia war der Zug sehr bunt. Alte Technik wechselte sich ab mit der Jugendfeuerwehr Lodmannhagen Pferdegespannen und fand seinen Abschluß mit den Reitern der Reitergilde Wusterhusen. Das schöne Wetter leistete seinen Beitrag und so konnten die Kinder den ganzen Nachmittag bei Spiel z.B. auf der Hüpfburg und Spaß, beim Malen und Schminken ihre Zeit vertreiben. Für die Erwachsenen gab es eine Führung in der Kirche und einen Plattdeutschen Nachmittag mit Silke Weber. Für reichhaltig Kuchen hatten unsere Frauen gesorgt. Ein Gaudi war wie immer der Melkwettbewerb. Es wurde alles gegeben wenn auch manchmal nicht genug. Begleitet wurden wir den ganzen Nachmittag mit flotter Musik.

    Mit den Siegerehrungen wurde der Tag abgerundet. Dabei kamen auch die Petrijünger nicht zu kurz, wenn auch die Ausbeute in diesem Jahr recht überschaubar war.

    Zusammenfassend möchte ich mich bei allen nochmals bedanken, dass das Dorffest zu einer gelungenen Veranstaltung wurde. Es zeigt auch die gute Zusammenarbeit der beiden Vereine mit der Gemeinde sowie die technische Unterstützung der Agrar GmbH und die finanzielle Unterstützung von der Solar GbR und Enrico Schubbert.

    Bis zum nächsten mal

    Gruß Euer Rolf
    Mo 08.09.2014 08:58

    Hiermit möchte ich dem Heimat - und Freizeitverein zu einem gelungenem Dorffest gratulieren.
    Die Gute Zusammenarbeit hat sich ausgezahlt !
    Fürs nächste Projekt (Märchenspiel) wünsche ich ebenfalls viel Erfolg bei den Vorbereitungen und Spaß bei den Proben.
    Unsere Kinder und Rentner können es schon kaum erwarten.

    Gruß

    Jacqueline
    Mo 01.09.2014 16:25

    Liebe Mitglieder,

    am nächsten Wochenende möchten wir zusammen mit dem Freizeitverein und hoffentlich vielen Gästen unser Dorffest bei bestelltem Sonnenschein feiern. Eingeleitet wird dieses Fest mit einem Vortrag von Herrn Dr. Garcke zum Leben und Schaffen von Wilhelm Titel unseren berühmten Einwohner. Ich denke der Vortrag am 05.09.2014 um 19.00 Uhr im "Weißen Haus" wird uns schon viel wissenswertes nahebringen. Herr Dr. Garcke hat in der Vorbereitung zusammen mit Sylvia Frank viele Stunden geopfert, um an dem Gelingen des Abends beizutragen. Zu Ehren von Wilhelm Titel haben wir eine Blumenschale auf dem Grab niedergelegt, welche uns Petra liebevoll zusammengestellt hat.
    Der Umzug soll wieder traditionell in Bauernkleidung und nach Möglichkeit mit alter Technik gestaltet werden. Über die weiteren organisatorischen Fragen werden wir in unserer Versammlung heute Abend sprechen.
    Ich kann nur auf eine rege Beteiligung hoffen und wünsche allen Mitstreitern gutes Gelingen.

    Bis dann Euer Rolf


    Do 13.03.2014 16:23

    Liebe Mitglieder und Mitstreiter,

    es ist zwar schon einige Tage her, aber ich möchte mich mit einigen Worten zur diesjährigen Frauentagsfeier melden.
    Im Vorfeld war es nicht einfach Programmpunkte herauszusuchen, die von den verbliebenden Männern mit "Leben" zu erfüllen waren.
    Ich wiederhole mich Jahr für Jahr, ohne unsere treuen Mitstreiter wie Stephan, Detlef und Torsten sowie Walter und Karin ist diese Veranstaltung nicht denkbar.
    Großen Anteil haben auch Peter und Siegfried mit der Organisation rund um die Feier und bei Peter zusätzlich, als nicht wegzudenkender Mime. Wir haben bei den Proben sehr viel lachen können, obwohl manchmal der Zeitdruck nicht zum Lachen war.
    Am Ende zählt der Erfolg und eine Veranstaltung, die auf den Punkt Samstag der 8. März nicht besser hat sein können.
    Vor allem denke ich waren die Frauen überrascht, welche das erste Mal dabei waren. So ein Event in Neu Boltenhagen hätten sie nicht für möglich gehalten. Dies kann nur Ansporn sein, im nächsten Jahr unser 10 jähriges Jubiläum zu feiern.
    Wieland seine Bilder wurden wieder sehr zeitnah ins Netz gestellt.
    Nur mit der Verteilung der begrenzten Karten müssen wir uns etwas einfallen lassen. In diesem Jahr gab es einige Reibungspunkte. Diese zu beseitigen bringt uns allen ein wenig mehr Ruhe und kostet weniger Nerven.

    Ich bedanke mich bei allen Mitgliedern und Freunden für Ihre Arbeit !!!

    Gruß Rolf


    Fr 03.01.2014 22:43

    Hallo Rolf,

    ich wuensche Dir und allen Mitgliedern ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2014. Ich wuensche Euch fuer dieses Jahr viel Erfolg bei Euren Vorhaben an Veranstaltungen.

    Leider kann ich nicht mit zu den Stoertebekerfestspielen ,da ich zu diesem Zeitpunkt nicht in der Naehe bin, werde aber wieder fuer euren Reiseproviant etwas beisteuern.

    Viele Gruesse

    Jens


    Mi 01.01.2014 19:41

    Liebe Vereinsmitglieder und Freunde,

    das Jahr 2013 ist Geschichte und wir blicken gespannt auf die Zeit, die uns in 2014 erwartet. Rückblickend möchte ich mich bei allen Vereinsmitgliedern und Freunden bedanken, dass wir auch im letzten Jahr einige Aktivitäten für uns und das Dorfleben gestalten konnten.

    Neben dem Berufsleben ist es nicht immer einfach, den "inneren Schweinehund" zu überwinden, um die monatliche Versammlung, Probenzeiten für das Märchen oder den Frauentag zu absolvieren. Trotz alledem haben wir doch ansprechende Veranstaltungen gestaltet und uns am Dorfleben mit dem Erntefest beteiligt.

    Was uns nach wie vor fehlt sind weitere kreative Köpfe als Neumitglieder und der Nachwuchs generell. So schaffen wir es nur mit der Bereitschaft von engagierten Nichtmitgliedern, größere Veranstaltungen abzudecken.

    Einen festen Platz in diesem Jahr sollten gemeinsame Bowlingwettkämpfe einnehmen. Unser Peter benötigt aktive, ernstzunehmende Gegner, dazu sind alle aufgerufen. Nach unserem Neujahrsessen am 04.01.2014 planen wir sicherlich schon den nächsten Frauentag. Dafür und für alle weiteren Aktivitäten wünsche ich allen Gesundheit und Glück.

    Euer Rolf

    P.S. Ein Wusch fürs neue Jahr wäre für mich, eine größere Beteiligung auf unserer Internetseite. Es kostet nicht viel Zeit, wenn ab und zu mal Gedanken und Anregungen geäußert werden könnten.


    So 15.12.2013 12:47

    Hallo Mitglieder des Heimatvereins,

    So wie es auf den Bildern aussieht, war das Märchen sehr gut besucht. Glückwunsch hierzu.

    Ich wünsche allen Mitgliedern und Freunden des Heimatvereins ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2014.

    Ich würde mich freuen, wenn ich nächstes Jahr wieder mal mit zu den Stoertebekerfestspielen fahren könnte.

    Viele Grüße

    Jens Naundorf
    So 08.12.2013 16:22

    Liebe Mitglieder und Mitstreiter,

    ich möchte so lange es noch frisch ist, meine Eindrücke und Bemerkungen zur gestrigen Nikolausfeier mit dem Märchenspiel schreiben. Jedes Jahr wieder und nun zum 10. mal wurde unser Märchen aktuell mit "Hänsel und Gretel" aufgeführt. Allen Mitstreitern muß ich mein Kompliment aussprechen. Ich hatte mit der Bedienung der Feuerstelle und der damit verbundenen Rauchentwicklung sehr wenig zu tun. So war es mir vergönnt, mit etwas Abstand die Proben und die Aufführung zu betrachten.

    Was scheinbar noch als Hindernis bei den Proben nicht zu laufen schien, wurde schon bei der Generalprobe nicht mehr spürbar. Nicht nur ich hatte das Gefühl, dass alle Akteure frei und deutlich ihre Rollen spielten. Hellas kleine Hilfen wurden dankbar angenommen, aber doch nur begrenzt benötigt. Der Schwerpunkt liegt auf "Spielen". Die Darsteller bezogen locker die Kinder und das übrige Publikum in das Stück ein, so dass zu keiner Zeit Langeweile aufkam. Unser "Hexe" Claudia war so authentisch, dass sogar ein Kind den Saal verlassen musste, weil es sich fürchtete. Diese Furcht war allerdings unbegründet, weil Gretel mit dem schlauen Hänsel vereint, die "Alte" stets im Griff hatten. Wenn ich so überlege, waren der größte Teil der Kinder noch nicht einmal geboren, als wir begannen, unsere Märchen aufzuführen. Die Kulisse wird immer raffinierter und wird sogar lichttechnisch ferngesteuert.

    Ich kann nur allen Beteiligten meinen Dank aussprechen und möchte Euch sagen, Ihr könnt stolz auf diese Veranstaltung zurückblicken. Neben den Darstellern waren viele fleißigen Hände bereit, dieses Märchen zum Erlebnis werden zu lassen.

    Euer Rolf
    Mi 07.08.2013 16:17

    Hallo Vereinsmitglieder und Freunde,

    unsere diesjährige Fahrt zu den Störtebeckerfestspielen ist nun auch schon einige Tage her. Bei bestem Wetter, sowie perfekter Organisation durch Peter wurde die Busfahrt zu einem kurzweiligen Trip. Auf unserer am Montag durchgeführten Versammlung schon angesprochen, möchten wir uns bei Anke sowie bei Jens für die Versorgung bedanken. Frisch gestärkt und bis vor die "Haustür" der Veranstaltung gefahren konnte der Abend nur zum Erlebnis werden.

    Vor allem die Frauenwelt war gespannt, wie sich denn der neue Störti präsentieren wird. Ich glaube Sie wurden nicht enttäuscht. Das Stück war recht kurzweilig und mit vielen Effekten gewürzt. Sowohl der Adler als auch der Lokal Hero Lippi brachte das Publikum zu spontanen Beifallsstürmen. In diesem Jahr wurde auch den Sachsen Tribut gezollt. Mit einem schlitzohrigem Händler aus dem Tal der Ahnungslosen konnten oft nur seine Leidensgefährten aus der Vorwendezeit lachen.

    Zusammengefasst möchte ich sagen, dass der Ausflug gelungen war und neugierig auf eine Forstsetzung im nächsten Jahr machte. Geplant sind erst einmal 40 Karten, da auch Nichtvereinsmitglieder erkannt haben, dass man doch entspannt und in der Gruppe Spass haben kann.

    Es grüßt Euch Rolf
    Do 02.05.2013 10:09

    Hallo Vereinsmitglieder,

    ich möchte einige Worte zu unserer Bowlingveranstaltung am 26.04.2013 loswerden. Um unser Vereinsleben etwas anzukurbeln, hatte sich der der Vorstand geeinigt, "warum nicht einmal ein Bowlingabend."
    Kurzfristig wurde dann der Freitag Abend als Termin platziert und ausgerufen.

    Wenn auch nicht immer alle zu solchen Zusammenkünften kommen können, berufliche, andere Freizeitverpflichtungen
    oder Krankheit machen es nicht immer möglich, so war der Abend nach meiner Meinung gut gelungen. Dank Peters Organisation waren wir mit allen Bowlingbahnen im Schawi Lubmin dabei. Der Transport ermöglichte es,
    dass nicht alle auf dem "Trockenen" sitzen mußten. Das eine oder andere Bierchen konnte somit getrunken werden. Als angenehm habe ich gefunden, dass keiner Hemmungen hatte sich der Aufgabe zu stellen und wie z.B. Christel auch dabei waren,
    wenn es gesundheitlich nicht möglich war aktiv mitzumachen. Allein um zusammenzukommen und einen schönen Abend zu haben,
    dazu hat die Veranstaltung beigetragen. Ein besonderes Dankeschön möchte ich an Anke und Ihre Mädels loswerden. Mit Ihren witzigen Auswertungen am Ende wurden
    die Platzierungen mit Spannung erwartet und kommentiert. Wenn auch Peter schon im Vorfeld eine Spur in seine Bahn "gefräst" hatte und der Sieg ihm nicht zu nehmen war, wäre es
    schön wenn wir dies zu einer Tradition werden lassen könnten. Der Ehrgeiz ist geweckt!

    Dazu könnte man eine Art Wanderpokal stiften (Vorschlag von Anke).

    Für die nächsten Wochen wünsche ich frühlingshafte Temperaturen und Entspannung. Das haben wir uns nach diesem Winter alle verdient. Noch einmal zur Information. Am Montag den 06.05.2013 findet keine Versammlung statt. Der Vorstand tagt am 07.05.2013
    mit den Freizeitverein zu Fragen Erntefest. Darüber hatten wir und ja bereits verständigt.

    Ich grüße Euch Euer Rolf
    Di 12.03.2013 15:16

    Hallo Vereinsmitglieder und Mitstreiter,

    unsere diesjährige Frauentagsfeier ist nun schon wieder Geschichte und neue Ideen wurden bereits fürs nächste Jahr geboren.

    Für die am Samstag stattgefundene Feier möchte ich mich bei allen Mitgliedern und Freunden, die aktiv am Gelingen beteiligt waren, bedanken. Wenn auch im Vorfeld viel Zeit für Proben geopfert werden mußte, gibt uns der Erfolg mal wieder Recht. In diesem Jahr konnten wir die zahlreichen Anfragen nach Karten schon nicht mehr erfüllen.

    Die Veranstaltung war aus Sicht der Darsteller und Ausrichter vor und hinter der Bühne (incl. des Ausschanks) doch gelungen. Hier möchte ich mich noch besonders bei allen Helfern bedanken, ohne die eine solche Feier nicht möglich wäre.

    Von der Stimmung und der Atmosphäre ein ganz großes Lob den Frauen. Ob beim Tanzen oder bei der Begleitung unserer Einlagen waren sie einfach Spitze. Wir freuen uns schon auf die Feier 2014 und wünschen uns auch dort eine rege Beteiligung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Euer Rolf


    So 09.12.2012 22:25

    Hallo Mitglieder und Freunde des Heimatvereins,

    ich möchte Euch meine Einschätzung und Gedanken zur gestrigen Märchenveranstaltung mitteilen. Zunächst einmal möchte ich allen Beteiligten meinen Dank aussprechen, für die wirklich gelungene Vorstellung. Was zum Anfang recht schwierig anlief, entwickelte sich zu einem echten Höhepunkt in unseren diesjährigen Vereinsleben. Das Märchen war von der Besetzung (Anzahl der Mitspieler) bis hin zum Drehbuch eine richtige Herausforderung. Mit Spannung wurden die liebevoll verpackten Geschenke von den Geißlein verteilt.

    Worauf wir echt Stolz sein können, ist die Tatsache, dass von Anfang an sich alle mit Ihren Ideen eingebracht haben und mitzogen. Das Bühnenbild mit den "Spezialeffekten" bot die eine oder andere Überraschung, dafür sei Siegfried mit seinen Mitstreitern gedankt. Neben unseren aktiven Vereinsmitgliedern konnten wir in diesem Jahr eine schlagkräftige Geißenbrigade gewinnen, ohne die das Märchen nicht umzusetzen gewesen wäre. Vielleicht hat der eine oder andere Gefallen an unserer Arbeit gefunden und lässt sich überzeugen, in den Verein einzutreten. Anfängliche Aufregungen waren zur Vorstellung wie weggeblasen und das Märchen fand meiner Meinung nach recht guten Anklang bei den Kindern und ihren Eltern. Diese Tatsache widerspiegelt auch das gut gefüllte Spendenschwein sowie die rege Nachfrage nach Kaffee und Kuchen. Das Wetter rundete den Nachmittag mit Sonnenschein und einer herrlichen Winterlandschaft ab.

    Noch einmal, ich meine die Anstrengungen und der Zeitaufwand wurde belohnt durch leuchtende Kinderaugen und einer angenehmen Atmosphäre. Lasst uns am Mittwoch noch die Rentnerweihnachtsfeier gestalten. Die Pflicht war gestern, am Mittwoch kommt nur noch die Kür. Wir schaffen es mit unserem Schlachtruf " Der Wolf ist tot "!!!

    Gruß Euer Rolf


    Do 16.08.2012 21:30

    Hallo Hella und Wieland,

    wir sind umgezogen und unsere neue Adresse ist Hans-Thoma-Str.14 in 76297 Stutensee.
    Ich wünsche euch einen schönen Urlaub, falls Ihr es noch vorhabt. Wir werden dieses Jahr leider nicht an die Ostsee kommen, da wir mit der Ausstattung
    der neuen Wohnung genug Ausgaben hatten.
    Die Bilder vom Ausflug zum Störtebecker erinnern mich mal wieder an unseren damaligen Ausflug, der sehr schön war.

    Lieben Gruß an alle Mitglieder des Heimatvereins

    Jens und Familie


    Di 14.08.2012 10:54

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    seit Juli 2012 hat sich Apple dafür entschieden die "MobileMe" abzuschaffen. Deshalb existiert die alte Seite nicht mehr, aber in gleicher Form (wir sind ja aus dem kreativen Bereich) haben wir dem durch Vorsorge getroffen und unter www.elkedrews.com und der E-mail elkedrews@elkedrews.com sind wir weiterhin im Netz vertreten. Wir machen auch weiterhin für Sie Werbung.

    Alles Gute und sonnige Grüße aus Spanien/Sant Carles

    Ihre Elke Drews


    Di 22.05.2012 16:38

    Liebe Mitglieder und treue Leser unserer Homepage,

    der Monat Mai neigt sich fast dem Ende und das Pfingstfest steht vor der Tür. Dieser Monat war geprägt von zwei Höhepunkten unseres Vereins.

    Am 07.05.2012 stand unsere Wahl zum Vorstand zur Debatte. Im Vorfeld gab es nicht schon kontroverse Debatten um die Neubesetzung bzw. Weiterführung des Vereinsvorstandes. Ich persönlich möchte und will mich dabei nicht ausschließen. Es ist mir nicht leicht gefallen mich wieder als Vorsitzender aufstellen zu lassen. Nur die Einsicht, dass der Verein trotz aller Schwierigkeiten aus dem Dorfleben nicht mehr wegzudenken ist und vieles sehr viel ärmer wäre, hat mich dazu bewegt weiter zu machen. Ich möchte allen Mitstreitern meine Achtung und persönlichen Dank aussprechen, die in nun schon zehn Jahren es ermöglicht haben, dass wir nicht nur im Dorf sondern auch in der Außendarstellung einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht haben. Neben den aktiven Vereinsmitgliedern gehören auch die Ehepartner und Freunde dazu, ohne die viele Events wie Frauentagsfeiern, Märchenaufführungen, Fahrten zu den Störtebeckerfestspielen und Dorffeste nicht denkbar gewesen wären.

    Dank sagen möchte ich persönlich auch Manni als unseren langjährigen Finanzer für seine Übersicht und seine Korrektheit. Gleichzeitig möchte ich die Bereitschaft von Peter als neuen Finanzminister und Hansi als Mitglied der Revisionskommission hervorheben und Danke sagen.

    Natürlich gebührt den langjährigen Vorstandsmitgliedern Christel und Carola unsere Anerkennung für die weitere Mitarbeit im Vorstand. Neben den beruflichen Verpflichten ist es schon eine Leistung sich aktiv einzubringen.

    Erwähnt habe ich schon unser zehnjähriges Bestehen und komme nun zum zweiten Höhepunkt im Monat Mai. Am Samstag den 19.05.2012 von Manni organisiert haben wir einen Ausflug in die schöne Stadt Waren Müritz unternommen. Ich denke alle die daran teilgenommen haben denken mit einer gewissen Freude daran zurück. Der Wettergott war uns über den ganzen Tag hold und hat mit dazu beigetragen, dass wir uns rundum wohlfühlen konnten. Die Stadtführung nach Ankunft in waren wurde uns sehr anschaulich und emotional dargeboten und ich kann nur aus meiner Sicht sagen, ich war nicht zum letzten Mal in dieser Stadt. Klein aber fein präsentierte sich die Innenstadt und der Hafen ( Wir hatten Glück, denn die Müritzsail wurde abgehalten). In der Freizeit bummelten wir durch die Gassen, bestiegen wir den Kirchturm, bei herrlicher Aussicht und genossen die gastronomischen Einrichtungen.

    Mit einer Dampferfahrt wurde der Nachmittag eingeläutet. Ich denke auch alle Bedenken auf eventuelle Seekrankheiten waren bei herrlichem Wetter und ruhiger See zerstreut.

    Auf der Heimfahrt machten wir Zwischenstation in der Reuterstadt Stavenhagen um Abendbrot zu essen. Die Bilder machen es deutlich, dass es wohl allen geschmeckt hat.

    Ein Lob gebührt dem Busunternehmen Wrase aus Kemnitz und dem Fahrer Herrn Srock, der uns sicher durch den Tag gesteuert hat. Kaum angekommen waren die Bilder schon dank Wieland in unserer Homepage zu sehen.

    Als nächstes werden für uns die Vorbereitungen zum Erntefest und der Mitgestaltung dazu anstehen. Dafür und mit den besten Wünschen auf einen erholsamen Urlaub, für den einen oder anderen im Sommer, verabschiede ich mich bis zum nächsten Mal.

    Rolf

    P.S. Vielleicht berichtet der eine oder andere etwas von seinen Urlaubserlebnissen. Wäre ja mal schön zu wissen wohin denn so die Reisen gingen. Ich möchte auch mal etwas lesen können !
    So 25.03.2012 22:41

    An den Heimatverein, liebe Mitglieder,

    hier ein kleiner Beitrag aus Spanien. Ich schaue mir, in geregelten Abständen, die Seite an und möchte heute betonen, dass ich die Bilder vom Lubmin im Winter sehr gelungen finde. Beste Grüße an den Fotografen.
    Auch sonst scheint das Vereinsleben gut zu funktionieren und macht spass ab und zu auf der Homepage zu stöbern.

    Viele liebe Grüße aus Sant Carles
    von Elke Drews
    Mo 30.01.2012 10:40

    Liebe Vereinsmitglieder und Mitstreiter,

    nun ist das Neue Jahr schon halb rum, der Januar natürlich, und wir haben in diesem Monat schon aktiv das Vereinsleben versucht zu beleben. Am 07.01. 2012 trafen wir uns im Keller zu unserem alljährlichen "Neujahrsessen". Das wir nach langer Pause wieder eine Veranstaltung im Keller durchführen konnten, dafür sei allen die daran mitgeholfen Dank gesagt. Einen nicht unerheblichen Anteil hatten Peter und Anke bei der Vorbereitung, das Essen war Spitze, und die Einlage mit dem Märchenraten am Abend sorgte für viel Spaß und Kurzweil.
    Am Freitag den 27.01. 2012 hatte Siegfried als Organisator des Weihnachtsbaumverbrennens "die Mütze" auf. Trotz schwacher Beteiligung der Dorfbevölkerung, am Wetter kann es nicht gelegen haben, wurden bei Bratwurst und Glühwein die Bäume restlos verbrannt. Reimund schwingt sich hier als ein perfekter Grillmeister auf und testet schon mal fürs Erntefest vor ?
    Im übrigen sei angemerkt, dass die Männer des Vereins zusammen mit den bewährten Mitstreitern zwischenzeitlich am Programm der Frauentagsfeier am 10.03.2012 arbeiten. Viele Ideen sind da und müssen nur noch den letzten Schliff erfahren.
    Anmeldungen für die Karten bitte bis zum 07.02.2012. Der Verkauf erfolgt dann eine Woche später am 14.02.2012 im Büro des Bürgermeisters. Bei den Bestellungen gilt auf Grund der begrenzten Kapazität das "Windhundprinzip".

    Bis bald viele Grüße Rolf
    Mo 02.01.2012 14:39

    Liebe Vereinsmitglieder und Freunde,

    für das Jahr 2012 wünsche ich Euch und Euren Familien viel Glück, Gesundheit und persönliches Wohlergehen. Ich bedanke mich noch einmal für Eure Aktivitäten im Jahr 2011.

    Mit freundlichen Grüßen

    Rolf
    Fr 23.12.2011 19:30

    Liebe Mitglieder und Freunde des Heimatvereins,

    möchte Euch heute allen eine frohe besinnliche Weihnacht und einen geruhsamen Jahreswechsel wünschen. Der letzte Höhepunkt in diesem Jahr ist ja noch nicht so lange her. Mit dem Märchen haben wir doch viele Kinderherzen erreichen können und
    bei den Erwachsenen für Gesprächsstoff gesorgt. Allen direkt Beteiligten und den zahlreichen Helfern hinter den Kulissen gebührt mein Dank für die Mühen und
    die Zeit, die sie aufgenommen haben. Den Film zum Stück haben wir uns heute mit Freude zum Kaffee angesehen ( Peter noch einmal vielen Dank ). Walter V. lässt Euch alle grüßen und bedankt sich für die Aufmerksamkeit und Eure Grüße zum Genesungsbesuch ( Krankenbesuch wollte er nicht hören).
    Er ist schon voller Elan und Ideen zum Frauentag. Bis zum 29.12.2011 im Keller.

    Gruß Rolf
    So 02.01.2011 17:41

    Liebe Mitglieder sowie Freunde des Heimatvereins Neu Boltenhagen,

    das Jahr 2011 hat begonnen und ich möchte die Gelegenheit nutzen,
    Euch allen Gesundheit und persönliches Wohlergehen zu wünschen.
    Rückblickend möchte ich allen Dank sagen für die Aktivitäten und Ideen,
    die im letzten Jahr geleistet wurden. Neben den traditionellen Veranstaltungen
    wie Frauentag und das Weihnachtsmärchen haben sich unsere Mitglieder sehr engagiert bei der Gestaltung der 600 Jahrfeier eingebracht.
    Dieser Umzug gestaltete sich als echter Höhepunkt in unserem Vereinsleben 2010 und wird noch sehr lange im Gedächtnis haften bleiben. Mit der Berlinfahrt haben wir es geschafft, uns für die Aktivitäten zu belohnen. Ein großes Dankeschön gilt dabei auch allen aktiven "Nichtmitgliedern", die unser Vereinsleben bereichern.
    Ich persönlich freue mich schon auf unser gemeinsames Essen am 08.01.2011
    und möchte hiermit daran erinnern.

    Bis dahin Tschüß Euer Rolf
    So 13.06.2010 19:28

    Liebe Vereinsmitglieder und Freunde,

    ich möchte heute mit dem Abstand von einer Woche rückblickend einige Worte zur 600 Jahrfeier in Neu Boltenhagen verlieren. Unser Bürgermeister und Vereinsmitglied Siegfried Krüger hatte zur Festsitzung bzw. zur Eröffnung die passenden Worte gefunden.
    Beginnend mit dem Festgottesdienst wurde die 600 Jahrfeier in einem würdigen Rahmen in der Dorfkirche eröffnet. Die Festveranstaltung im Gutshaus war geprägt von intensiven Gesprächen ehemaliger Dorfbewohner mit den "Ansässigen". Der Chor aus Kemnitz bereitete diese Treffen mit seinen Liedern vor und sorgte für die nötige Lockerheit.
    Die Anspannung steigerte sich mit dem nächsten Tag und den damit verbundenen Vorbereitungen zum Festumzug. Davor allerdings wurden die zahlreichen Torten und Bleche für den Nachmittag auf dem Sportplatz angenommen. Sie ließen nur erahnen, mit wie viel Arrangement unsere Einwohner dem Aufruf gefolgt waren.
    Ich muss hier eine Lanze brechen für all die fleißigen Frauen und möchte mich dafür speziell noch einmal recht herzlich bedanken. Ich habe schon viele Veranstaltungen besucht, aber was da aufgetafelt wurde war einfach Spitze. Die Krönung stellte die Festtagstorte von Sandra Belling dar. Der Umzug selbst war ein liebevoll zusammengestellter Abriss durch die Geschichte unseres Ortes. Die wochenlangen Vorbereitungen hatten sich gelohnt und entschädigten für die Zeit und Mühe. Allen sei noch einmal gedankt, die an diesem Umzug teilhatten. Ob als aktive Teilnehmer oder in der Vorbereitung als "Lieferanten" der nötigen Bekleidungen und Ausrüstungsgegenstände.
    Unser Vereinsmitglied Jens Naundorf war mit seinem Bruder extra angereist und hatte sich als "Kameramann" in den Dienst der Sache eingebracht. Die beiden waren aber nicht die Einzigen, welche den Weg zu diesem Fest als ehemalige Dorfbewohner gefunden hatten. Der Nachmittag und Abend sorgte mit seinen kulturellen Einlagen für Kurzweil und Erheiterung. Die Tanzfläche war am Abend im Gegensatz zum Nachmittag rappelvoll.
    Unser Peter hatte im Vorfeld der Veranstaltung dafür gesorgt, dass die Versorgung gewährleistet war und die Organisation reibungslos klappte. So schlecht müssen wir uns auch nicht betragen haben, weil das Wetter an diesen drei Tagen voll mitspielte.
    Noch einmal Danke an alle für dieses gelungene Fest.

    Mit freundlichen Grüßen

    R. Heitmann


    Di 08.06.2010 20:09

    Liebe Hella und Wieland,

    danke für den schönen Tag in Neu-Boltenhagen und die tolle Aufnahme durch die Mitglieder des Heimatvereins. Ich freue mich schon auf die Reise nach Ralswiek. Ihr habt tolles auf die Beine gestellt, auch wenn am Nachmittag nicht so viel los war. Der Abend war auf jeden Fall toll.

    Liebe Grüsse aus Stutensee Jens
    So 04.04.2010 09:09

    Liebe Mitglieder,

    Herzlichen Glückwunsch zu einem Jahr Internetauftritt. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, dass Ihr präsent seid. Ich wünsche Euch auch weiterhin viel Erfolg.

    LG Jens aus Stutensee


    So 14.03.2010 19:05

    Liebe Mitglieder und Freunde des Heimatvereins,

    der diesjährige Frauentag ist nun auch schon Geschichte aber ich möchte dennoch die Gelegenheit nutzen, einige Gedanken zu äußern.
    Zunächst einmal die herzlichsten Grüße und Wünsche unseren Frauen. Sie standen auch in diesem Jahr zu unserer Frauentagsfeier am 06.03.2010 im Saal des " Weißen Hauses" im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit.
    Für das gute Gelingen hatten wieder unsere Männer gesorgt, wie nun auch schon zum sechsten Mal !!!
    Wer hätte das gedacht, dass wir aus einer Idee von unserem Peter entsprungen, eine Feier etablieren konnten, die nun schon fester Bestandteil und nicht mehr aus dem Dorfleben wegzudenken ist. Neben den Vereinsmitgliedern möchten wir uns bei all denen bedanken, die uns zu den Programmen mit Rat und Tat behilflich sind und aktiv daran teilnehmen.
    In diesem Jahr machten die "Mönche" mal wieder alles anders und zeigten, dass sie zu schottischer Musik und Kleidung die Damenwelt entzücken konnten. Der Auftritt von Stephan Freudenberg mit seiner Tochter Amelie war an Dynamik nicht zu übertreffen und offenbarte eine perfekte Körperbeherrschung.
    Natürlich hatten wir nichts unversucht gelassen, auch dem Programm einen Hauch von Glamour zu geben. Nationale und internationale Musikgrößen konnten gewonnen werden. Neben Udo Lindenberg, Andrea Berg, Helga Hahnemann und Lady Gaga zeigte auch Michael Jackson, was in ihm steckte. Alle zusammen waren perfekt aufeinander abgestimmt und zelebrierten einen Vortrag "vom Feinsten".
    Zum Abschluß des Programms wurden die "Tanzmäuse" losgelassen, welche man nicht so erst nehmen sollte.
    Alles in allem möchte ich sagen, es hat uns riesigen Spaß gemacht, wenn auch die Vorbereitungen nicht immer einfach waren.
    Wir hoffen auch im nächsten Jahr wieder auf ein volles Haus und ein so ein tolles Publikum.
    Vergessen möchte ich auch nicht unseren DJ Uwe sowie unseren Barmixer Robert, die nicht unerheblich zum Gelingen beigetragen haben.

    Vielen Dank und Gruß

    Rolf Heitmann


    Sa 02.01.2010 15:35

    Liebe Hella & lieber Wieland,

    so wie im letzten Jahr möchten wir als Erste eine Nachricht senden. Wir wünschen Euch und allen Vereinsmitgliedern und Freunden ein gesundes,sorgenfreies, erfolgreiches und glückliches Neues Jahr 2010!!! Wir freuen uns jetzt schon wieder auf all die schönen und kreativen Beiträge und Fotos von Euch beiden in diesem Jahr! Lieben Dank dafür, dass wir wie in einem Buch lesen und wie in einem Fotoalbum die Bilder betrachten können, in denen wir unsere fröhlichen Aktivitäten, interessanten Begebenheiten und schönen Erlebnisse anschauen können! Macht weiter so, Ihr sorgt dafür, dass Nichts unvergessen bleibt!

    Herzliche Grüße von Hansi & Claudia


    Di 29.12.2009 10:20

    Hallo Hella , Wieland und Mitglieder des Heimatvereins,

    ich wünsche Euch und allen Mitgliedern des Heimatvereins einen guten Rutsch, ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2010.

    Mit lieben Grüssen
    Jens und Familie aus Stutensee


    Mi 23.12.2009 09:17

    Hallo Mitglieder und Freunde des Heimatvereins Neu Boltenhagen,

    ich möchte heute die Gelegenheit nutzen Euch allen für die geleistete Arbeit im Jahr 2009 Dank zu sagen. Es ist schon eine tolle Sache auf diesem Wege die Grüße versenden zu können. Rückblickend ist zu vermerken, dass wir in diesem Jahr wieder eine rege Vereinsarbeit geleistet und mit dem Dezember einen großen Endspurt hinbekommen haben. Für das Neue Jahr wünsche ich mir wieder viele Ideen die dann auch zur Umsetzung gebracht werden sollten. Mit der 600 Jahrfeier steht zum Beispiel ein großes Fest in der Planung,in dem wir uns einbringen wollen. Trotz aller Arbeit und Aktivitäten soll natürlich der Spaß nicht zu kurz kommen.
    Für die Weihnachtszeit wünsche ich Euch allen besinnliche Tage im Kreise Eurer Familien und für das Jahr 2010 Gesundheit und einen guten Rutsch.

    Rolf Heitmann und Familie
    So 13.12.2009 17:36

    Heute möchte ich mich bei allen Mitgliedern des "Heimatverein Ziesetal" für die gelungene Homepage bedanken. Auch wenn ich schon lange nicht mehr in Neu Boltenhagen lebe, verfolge ich mit großem Interesse die schönen Veränderungen in meinem Heimatdorf.
    Bleibt immer Ball…..

    Wir wünschen Euch ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins "Neue Jahr". Hallo Carola, hier sind Elke & Wolfgang Drews aus Sant Carles de la Rápita (Spanien)
    Di 08.12.2009 16:09

    Hallo Hella und Wieland,
    wusste gar nicht dass es in Neu-Boltenhagen so viele Kinder gibt. Glückwunsch für einen vollen Saal. Ich hoffe es hat den Kindern und der Spielgruppe Spass gemacht.

    Lg Jens und Familie
    Mi 14.10.2009 14:58

    Heimatverein Dieburg
    Heinz G. Schirling, Stellv. Vorsitzender

    Na, das freut mich doch, wenn es unser Verein bis zur Ostsee geschafft hat. Natürlich habe ich mir gleich Euere Homepage angesehen: Intelligent gemacht mit sehr schönen Bildern. Als Anfänger werde ich mir die eine oder andere Anregung von Euch abgucken.

    Alles Gute
    H. Schirling
    So 06.09.2009 22:09

    Hallo Wieland,

    Tolle Fotos und vor allem wieder brandaktuell.
    Vielen Dank

    Anke,Peter & Kinder
    So 06.09.2009 20:55

    Hallo Hella und Wieland,

    leider hattet Ihr ja nicht so ein tolles Wetter beim Erntefest und ich hoffe es hat allen Beteiligten Spass gemacht. Werde auch weiterhin verfolgen was so in Neu-Boltenhagen passiert.Wünsche euch viel Spass bei der Radtour. Gruss an alle die mich kennen.

    LG Jens aus Stutensee
    So 30.08.2009 10:30

    Hallo Wieland,

    ich wünsche euch ein schönes Erntefest, gutes Wetter und vor allem viele Gäste am 05.09.09

    Liebe Grüsse aus Stutensee sagt Jens
    So 19.07.2009 18:58

    Hallo Wieland und Hella,

    haben heute mal in der Regenzeit in Familie unsere Vereinsseiten durchgesehen. Die Mädels waren auch hier und es hat uns echt Spaß gemacht in aller Ruhe die alten und neuen Eintragungen und Impressionen anzusehen. Die Bilder sind echt gut gelungen, man sieht ihnen an, dass die Fotographie eine Leidenschaft von Euch ist.

    Gruß Grit, Rolf, Claudia und Beate
    Mo 13.07.2009 15:10

    Betr.: Hompage Heimatverein

    Hallo Herr Krietsch,

    Habe durch Zufall die Seite gefunden und ich finde es super, dass Ihr so viel für die Gemeinde an Veranstaltungen macht. Bin in Neu-Boltenhagen groß geworden und habe daher noch immer mal das Interesse, was so in Boltenhagen passiert. So verliert man nicht ganz den Kontakt zu seiner Heimat. Macht weiter so und vor allen Dingen viel Spass bei den Veranstaltungen. Die Bürger der Gemeinde werden es euch hoffentlich danken.

    Liebe Grüsse aus Stutensee bei Karlsruhe sagt Jens Naundorf
    Mo 29.06.2009 11:54

    Betr.: Hompage Heimatverein

    Liebe Hella, lieber Wieland

    Jetzt erst verstehe ich, warum Ihr nie besondere Lust hattet, von Boltenhagen aus auf größere Reisen zu gehen! Aber zu dem, was Ihr dort, beginnend mit Wielands Initiative, geschaffen habt, kann man Euch ja wirklich nur gratulieren.

    Ich finde das sehr schön, wenn sich in einem kleinen Ort wie Euerem die Leute zusammenfinden und gemeinsam etwas Nützliches machen, anstatt nur herumzuhocken, zu jammern oder sich gegenseitig die Schlechtigkeiten aufzurechnen, wie es leider in vielen Orten der Fall ist. . . . .

    Viele liebe Grüße aus Wien und weiterhin Euch beiden alles Gute
    Dieter
    Do 28.05.2009 15:41

    Hallo Hella & Wieland,

    wir haben die Heimatverein-Homepage von Wieland mal wieder angeschaut und mussten feststellen , sie wird immer besser... weiter so!!!!

    Bis bald!
    Viele Grüsse
    Virginia, Hartmut
    85774 Unterföhring
    Mi 20.05.2009 23.32

    Hallo Ihr 2,

    war mal wieder auf Eurer Seite. Also, ich finde es sehr schön, dass Ihr Euch die Mühe mit der Erstellung dieser Seite macht und empfinde es auch als Bereicherung für den Ort, die Bewohner und die Region. Man kann sich damit und möchte sich auch damit, mehr mit dieser Region identifizieren und es gibt einem ein wohliges, heimischeres Gefühl. Es ist eine Bereicherung und macht diese Region auch um ein großes Stück lebenswerter. Behaltet unbedingt den herzlich geführten Charakter bei und werdet nicht unbedingt zu sachlich, denn die Herzlichkeit macht diese Seite gerade so interessant und macht Lust auf einen erneuten Besuch. Schön ist auch, dass Ihr Bilder der umliegenden Landschaft integriert habt. Übrigens, habe ich leider keine Möglichkeit gefunden einen Eintrag ins Gäsebuch machen zu können. Aber vielleicht war ich auch zu blöd, was nicht selten vor kommt. Langfristig könnte man die Breite der Seite auch auf 800 Pixel reduzieren, damit man das Skrolen bei kleineren Bildschirmen vermeidet. Hatten beim Hornfischtreffen darüber gesprochen.Soll aber nur ein nett gemeinter Hinweis sein! Somit alles Liebe und weiterhin so gute Erfolge bei der Entwicklung dieser Seite. Zeigt der Welt da draußen und den Weggezogenen, dass gelbe vom Ei, den Nabel der Welt, die Oase in der Wüste .....nämlich Neu Boltenhagen und Umgebung. !!!!

    Liebe Grüße aus dem Kalten Wald (= Kühlenhagen)
    von den lütten Freudenbergern, umme Ecke!
    Sa 04.04.2009 08:44

    Hallo Wieland

    Viele Grüße aus dem Südschwarzwald von der Schweizer Grenze und herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Webauftritt . Es ist Klasse, so viele Bilder einzubringen. Falls es Dir recht ist, werde ich die Seite demnächst mit verlinken unter

    http://www.krietsch.ch.

    Gabi, Torsten, Hannes und Leo aus dem Ländle

    http://www.detzeln.de
    Do 02.04.2009 20:11

    Hallo Herr Krietsch ,
    habe mich mal umgesehen auf der Seite interessante Sache ich kann mir vorstellen das eine solche Sache viel Arbeit macht , weiter so ist eine feine Sache man muss es nur pflegen .
    Do 02.04.2009 19:35

    Hallo Wieland,
    haben heute endlich Zeit gefunden uns die Seite des Heimatvereins( eigentlich ja Deine Seite ) anzuschauen. Aller Achtung, aller Achtung - Eine ganz tolle Seite und Präsentation. Es gibt nicht das geringste auszusetzen; oh doch, vielleicht eines WARUM HABEN WIR DIESE SEITE ERST JETZT????????????????? Eigentlich hätten wir so viel Potential schon viel früher "ausnutzen " müssen.
    Vielen Dank Wieland
    Liebe Grüße von Anke& Peter
    Mi 01.04.2009 15:46

    Hallo Wieland,
    bin begeistert, es ist dir sehr gut gelungen, ich finde sehr aussagekräftig die Seiten und auch interessant vom Aufbau her. Steckt doch viel Arbeit dahinter, der Aufwand zum Erstauftritt ist doch enorm !
    Viele Grüße
    Manfred
    Mi 01.04.2009 07:41

    Hallo Wieland,
    Gratulation zur Internetseite. Es sieht so aus, als hättest Du Dich mit der Software sehr gut zurecht gefunden. Auch der Simple Viewer klappt ja prima. Nun musst Du alles immer schön aktuell halten. Das macht auch ständig Arbeit, aber dank der Digitalfotos geht das schon viel besser. Früher musste man ja jedes Bild erst einscannen.
    Vielen Dank für den Link auf unsere Seite. Ich werde mit deiner Erlaubnis ebenfalls einen Link einfügen.
    Als dann
    Liebe Grüße aus der Provinz
    Annett und Peter
    Di 31.03.2009 20:52

    Hallo Wieland,
    habe meine Mailbox gleich nach unserer Ankunft aus Magdeburg aufgemacht. Konnte Deine Nachricht und die Internetpräsentation begutachten. Ist schon erstaunlich, was Du in der kurzen Zeit zusammengestellt hast. Ich finde es sehr gut gelungen. Sogar das letzte Eisbeinessen ist schon präsent. Ich kann Dir nur gratulieren und meinen Dank aussprechen.
    Gruß Grit und Rolf
    Di 31.03.2009 20:24

    Hallo Wieland, wir finden ganz toll, was du da geleistet hast u. glauben, daß Andere es auch so super finden!!! Vielen Dank u. Herzlichen Glückwunsch für soooo viel Engagement u. Kreativität!!!
    Liebe Grüße Deine Rudolph`s